Unsere Reise nach Helgoland

Nachdem wir am Sonntag noch etwas in Sorge darüber waren ob denn die geplante Überfahrt von Cuxhaven nach Helgoland stattfinden würde - schließlich tobten Windböen der Stärke 10 - ging dann doch alles gut. Der Sturm legte sich wieder und wir können uns besten Wetters erfreuen.Am heutigen Dienstag setzten wir zur Düne über und bestaunten den Nachwuchs der Kegelrobben. Manchmal war es etwas schwierig, den Abstand von 30 Metern zu den Tieren einzuhalten, da sie es sich so fast überall bequem gemacht hatten. Sogar vor der Landebahn des kleinen Inselflughafens machten sie dabei nich halt.Wieder auf der Hauptinsel angekommen, ließen wir den Nachmittag bei Kaffee und Belgischen Waffeln mit Vanille-Eis und heißen Kirschen und anschließenden Spaziergang bei der langsam untergehenden Sonne ausklingen. Dabei bot sich eine wundervolle Aussicht über die Nordsee und das Farbspiel auf dem Helgoländer Felsen bleibt unvergesslich.

22.11.16 17:15

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen